• Ev.-ref. Diakonisches Werk
    Grafschaft Bentheim

    NINO-Allee 4
    48529 Nordhorn
    Tel.: 05921 81 111-0
  • 1

MITREDEN auch ein Thema für den Kirchenpräsident der refomierten Kirche.

Der reformierte Kirchenpräsident Martin Heimbucher war am Sonntag zu Gast in der Alten Kirche am Markt in Nordhorn; Auftaktgottesdienst der Woche der Diakonie. 

Inhalt seiner Predigt war das Motto MITREDEN.  Heimbucher betonte, wie wichtig es ist, dass Menschen, die mit all ihren Sorgen und Nöten am Rande der Gesellschaft stehen, sich in unserer Gesellschaft Gehör verschaffen und MITREDEN.

MITREDEN, nicht immer so einfach für Betroffene. Gerade hier ist es besonders wichtig, dass eine Institution wie das Ev.-ref. Diakonische Werk Grafschaft Bentheim  benachteiligten Personengruppen und Menschen den Weg bereitet, damit sie MITREDEN können und wieder in der Mitte der Gesellschaft mit den ganz eigenen persönlichen Problemen wahrgenommen werden.

Im Rahmen der Aktionswoche wurde ein Film gedreht. Landrat Uwe Fietzek ist gemeinsam mit Pastor Thomas Fender für Diakonie und Ökumene des Diakonischen Werkes der evangelisch-refomierten Kirche verantwortlich und der stellvertretenden Geschäftsführerin Ursula van Lessen zu den Menschen gefahren. Sie haben sich Zeit genommen, um MIT den Menschen zu reden REDEN.

Gesprächspartner*innen auf der Radtour durch Nordhorn:

Ann-Kathrin Nykamp | FSJlerin im Wohnheim DAT HUS Nordhorn

Ulrike Schiebener | Pflegedienstleitung EV.-REF. DIAKONIESTATION Nordhorn

Julian Pohse | Bewohner in der Wohngruppe JUNGES WOHNEN

Schauen Sie sich gerne das Video unter folgendem Link an:

https://www.youtube.com/watch?v=XHRiLYXJbck

Ein Kommentar von der Diakonie in Niedersachsen zum Film:

"Lassen Sie uns gemeinsam weiter für eine Welt einstehen, die hinschaut, nach Lösungen sucht und nicht aufhört Veränderungen zu fordern."
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, die essenziell für den Betrieb der Seite sind (Session Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.