• Ev.-ref. Diakonisches Werk
    Grafschaft Bentheim

    NINO-Allee 4
    48529 Nordhorn
    Tel.: 05921 81 111-0
  • 1

Mutter-/ oder Vater- Kind-Kur während der Pandemiezeit?

Die seit über einem Jahr andauernde Pandemie bringt viele Familien an ihre Belastungsgrenzen. In den letzten Monaten wurde viel über die schwierige Situation von Familien berichtet, die dem Spagat aus Homeoffice, Haushaltsführung, Kinderbetreuung und Homeschooling gerecht werden müssen. Viele Mütter und Väter benötigen dringend eine rasche Entlastung, damit die Erschöpfungserscheinungen sich nicht in physischen und psychischen Krankheitsbildern verfestigen. Eine Mütter-, Mutter-Kind-, Vater-, oder Vater-Kind-Kur kann dem entgegenwirken. Doch eine solche Maßnahme in der Pandemiezeit antreten? Ja! Die Kurberaterinnen erhalten dazu viele eindeutig positive Rückmeldungen von KurteilnehmerInnen, die ihre Kur jetzt zur Coronazeit durchgeführt haben. So berichtet eine Mutter von ihren anfänglichen Bedenken, die Maßnahme mitten in der Pandemie anzutreten: „Was ist, wenn ich oder die Kinder angesteckt werden“? Die Sorge konnte ihr aber genommen werden: angereist werden kann nur mit einem negativen PCR-Test. Auch in den Kliniken wird sowohl bei der Ankunft, als auch während des Aufenthaltes getestet. Das Fiebermessen gehört gleichermaßen zum wiederkehrenden Ritual. In den Kliniken gelten ebenfalls die gesetzlichen Coronaregeln: Mundschutz tragen und Abstand halten. Die Kurgänge werden in Gruppen eingeteilt, auch die Mahlzeiten werden dann in diesen Gruppen zu unterschiedlichen Zeiten eingenommen. „Diese Vorkehrungen haben mir Sicherheit gegeben, ich konnte mich gut auf die Kur einlassen - auch bin ich schnell mit den anderen Kurteilnehmern ins Gespräch gekommen“ berichtete eine weitere Mutter. Gerade dieser persönliche Austausch, wissen die Kurberaterinnen, ist äußerst wertvoll. Selbstverständlich gehören Therapiemaßnahmen, Sport- und Kreativangebote zum Kurangebot dazu und werden coronakonform umgesetzt. Da zu Hause die meisten Freizeitaktivitäten pandemiebedingt seit Monaten ausfallen, freuen sich die Kurteilnehmer, besonders natürlich die Kinder, auch auf die gemeinsamen Aktivitäten und Freizeitangebote.

Die Mütter oder Väter genießen nach den kräftezehrenden Monaten die Auszeit vom Alltag mit den Therapieangeboten und die verlässliche Betreuung ihrer Kinder. Die Kurberaterinnen sind sich einig: Mutter- oder Vater- Kind- Kur während der Pandemiezeit? Ja, auf jeden Fall!

Die Kurberaterinnen des COMPASS Diakonie Caritas Hauses sind unter der Telefonnummer 05921 81 111 0 zu erreichen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, die essenziell für den Betrieb der Seite sind (Session Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.