• Ev.-ref. Diakonisches Werk
    Grafschaft Bentheim

    NINO-Allee 4
    48529 Nordhorn
    Tel.: 05921 81 111-0
  • 1

Pressespiegel

Pressespiegel

MITGESTALTEN | (Werdende) Eltern und Familien in Zeiten der Corona-Pandemie!

Ein Bericht aus der Schwangerenberatung des Ev.-ref. Diakonischen Werks Grafschaft Bentheim. Herausforderungen in der Corona-Pandemie.

Eine Schwangerschaft ist bereits eine besondere Situation für werdende Eltern, die, bei aller Vorfreude auf das Neugeborene, auch mit neuen Herausforderungen verbunden ist. Schwangerschaft in Zeiten der Corona-Pandemie bringt noch zusätzliche Fragen und Unsicherheiten mit sich: Unsicherheiten und Ängste bezüglich einer Ansteckung mit dem Virus und der Möglichkeit der Impfung für Schwangere, die Sorgen vor der Geburt unter Pandemie-Bedingungen, fehlender Austausch mit anderen Schwangeren und frischgebackenen Eltern.

Auch in der Schwangerenberatung des Ev.-ref. Diakonischen Werks Grafschaft Bentheim in Nordhorn ist das zu spüren. Schwangere, werdende Eltern und Familien mit Neugeborenen geraten leicht in soziale Isolation. Bei Geburtsvorbereitungskursen, Elterntreffs und anderen Angeboten können sich Schwangere und frischgebackene Eltern mit gleichgesinnten über Sorgen und Ängste austauschen und Kontakte knüpfen. Onlineangebote können dies oft nicht ersetzen.

Projekt wellcome – praktische Hilfe nach der Geburt

Umso wichtiger ist es, Familien jetzt zu unterstützen und wieder Angebote für sie zu schaffen. Schwangere und Eltern sind eingeladen, sich mit ihren Sorgen und Ängsten an die Schwangerenberatung zu wenden. Kostenlos und auf Wunsch anonym finden sie hier ein offenes Ohr und ein entlastendes Gespräch. Mit dem dort angesiedelten Projekt wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt, kann Familien, durch den Einsatz von Ehrenamtlichen, nach der Geburt eines Kindes Entlastung geschenkt werden.

Elterntreff – ein Ort der Begegnung

Auch der offene Elterntreff, in Kooperation mit Anja Mählmann vom Diakonischen Werk, Ev.-luth. Kirchenkreis Emsland Bentheim, startet bald wieder und kann als Ort der Begegnung für Eltern mit Kindern von 0-3 Jahren genutzt werden. Ab dem 13. September findet der Elterntreff jeden Montag von 15:30 - 18:00 Uhr in den Räumlichkeiten der ZwischenZeit in der Kokenmühlenstrasse 7 in Nordhorn statt.

Eine Verabschiedung nach 30 Dienstjahren im Ev.-ref. Diakonischen Werk

Im Mai hat unsere langjährige Kollegin Anne Becker, die 1992 den Bereich der Schwangerenberatung im Ev.-ref. Diakonischen Werk aufgebaut und bis Mai 2021 mitgestaltet hat, sich in ihren Ruhestand verabschiedet. Wir sind sehr dankbar für Ihre tolle Arbeit der letzten 30 Jahre.

Alina Whitworth - Schwangerenberatung - Ev.-ref. Diakonisches Werk

 

Sommerliche Grüße aus dem Bereich Freiwilligendienste!

Sommer - Sonne - Urlaubszeit

Das Jahr der Freiwilligen neigt sich langsam dem Ende zu. Hinter uns liegen nun die Abschlusstage. Das Team Freiwilligendienste, unsere Einsatzstellen und über 60 Freiwillige blicken auf abwechslungsreiche und vor allem turbulente Monate zurück. Dieser Freiwilligenjahrgang stand besonders unter dem Zeichen der Pandemie.

Online in der Welt von ZOOM und JITSI war in diesem Jahr das Motto!

Den überwiegenden Teil unserer 25 Bildungstage mussten wir ONLINE gestalten. Auch wenn Onlineseminare nicht zu vergleichen sind mit Präsenzveranstaltungen; wir haben es zusammen gut gemeistert. Danke, dass Ihr trotz immer wieder auftretender technischer Hürden mit uns auf den Seminaren gut gelaunt am Ball geblieben seid. Die persönliche Weiterentwicklung und die vielen Lernerfolge kann Euch niemand mehr nehmen! So schnell kann ein Jahr um sein. Viele von Euch haben schon eine berufliche Perspektive und einen Studien- oder Ausbildungsplatz. Herzlichen Glückwunsch!

Die Pandemie hat uns vor neue Herausforderungen gestellt!

AHAL-Regeln, Impftermine, Zugangsbeschränkungen, steigende Inzidenzzahlen, Maskenpflicht, Schnelltest, Lock-Down und so viel mehr mussten Beachtung in der täglichen Arbeit finden. Auch Sorgen gehörten zum Alltag dazu. Viele von Euch sind in den Einsatzstellen im engen Kontakt mit Menschen. Die Sorge, sich mit Corona anzustecken, war immer auch wieder Thema in unseren persönlichen Reflexionsgesprächen.

Respekt, Durchhaltevermögen und eine positive Grundeinstellung!

Respekt dafür, dass Ihr nie aufgegeben habt! Bei Sorgen habt Ihr immer umgehend und vertrauensvoll mit den Pädagoginnen-Team Freiwilligendienste Kontakt gesucht. Ihr habt nie Eure gute Laune verloren und den Alltag in den Einsatzstellen gerade in diesem Jahr tatkräftig unterstützt. Ich werde den Freiwilligenjahrgang 2020-2021 als einen Jahrgang in Erinnerung behalten, der sich durch die Pandemie nie unterkriegen lassen  und mit einer positiven Grundeinstellung die Hürden der Pandemie gemeistert hat.

Allen Freiwilligen und natürlich auch unseren Einsatzstellen einen tollen Sommer... ob im Urlaub oder bei der Arbeit.

Anke Nossels - Freiwilligendienste - Ev.-ref. Diakonisches Werk Grafschaft Bentheim

 

Migrationsberatung ist enorm wichtig!

Wir, das Team Migrationsberatung der Ev.-ref Diakonisches Werk Grafschaft Bentheim gGmbH, möchten Sie auf unsere tägliche Arbeit für neue und alte Mitglieder unserer Gemeinde aufmerksam machen.

Seit 1991 unterstützt das Ev.-ref. Diakonische Werk Grafschaft Bentheim Migrant*innen bei der Eingewöhnung und Eingliederung in unsere Gemeinschaft. Dies ist und wird für immer ein wichtiger Aspekt der Integration sein, der Migrant*innen hilft, nicht nur mit neuen Prozessen und allgemeinen Alltagsproblemen umzugehen, mit denen die Menschen konfrontiert sind, sondern auch, um größere Themen wie Inklusion, Vielfalt, Beschäftigung und Bildung anzugehen.

Uns ist bewusst, dass dies für alle Menschen, Unternehmen, Abteilungen und Projekte schwierige Zeiten sind und, trotz der sich abzeichnenden Fortschritte, die finanzielle Belastung des Landes Niedersachsen nach wie vor hoch ist.

Aber: Sollten die Mittel für die Migrationsberatung gekürzt werden, würde nicht nur die Arbeit mit Migrant*innen beeinträchtigt werden, sondern sich dies auch direkt negativ auf die Gemeinschaft auswirken.

Ohne die Migrationsberatung geht ein Teil unserer vielfältigen und multikulturellen Gemeinschaft verloren!

Daher bitten wir Sie, bei der Debatte dieses Themas die negativen Auswirkungen der reduzierten Mittel auf alle Ihre Wähler*innen zu berücksichtigen und nicht nur den finanziellen Vorteil.

Wie Sie dem untenstehenden Video-Link entnehmen können, ist die Migrationsberatung nicht nur für die Ev.-ref. Diakonisches Werk Grafschaft Bentheim wichtig, sondern auch für ein breites Spektrum von Menschen, die in unserer lebendigen Gemeinschaft leben und arbeiten.

Hier geht es zu den Talking Heads:

https://youtu.be/TLpLcGTLsGI  - „Warum ist Migrationsberatung wichtig?“

 

James Ion - Migrationsberatung - Ev.-ref. Diakonisches Werk Grafschaft Bentheim

 

ACHTUNG INFO - Kommen Sie wieder persönlich vorbei in alle unsere Kleiderbörsen!

Aktuelle Öffnungszeiten unserer Kleiderbörsen Neuenhaus - Schüttorf - Nordhorn

Alle Standorte können wieder uneingeschränkt öffnen. Bitte denken Sie an die Masken und halten sich an die Abstandsregeln. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Stöberecke Nordhorn Öffnungszeiten
Montag                                                        14:00 bis 17:00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag   09:00 bis 12:00 Uhr
   
   
Modeschnäppchen Neuenhaus  
Dienstag und Donnerstag  13.30 bis 14.30 Uhr
   
   
Jacke wie Hose in Schüttorf ab dem 14.06.2021
Montag und Dienstag  09:00 bis 12:00 Uhr
  14:30 bis 18:00 Uhr
Donnerstag und Freitag 14:30 bis 18:00 Uhr
Samstag                                                        09:00 bis 12:00 Uhr